Blog

Im Blog von Peter und Ursula Schäublin berichten wir von Aktualitäten rund um unser Grafikatelier 720 Grad, über Fotografie und Film, Kajaken und weitere Aktivitäten.

Magnolien 2017

Wie jedes Jahr haben mich die Magnolien in unserem Garten in den Bann gezogen. Wenn sie blühen, ist es um mich geschehen. Ich schnappe meine Kamera und versuche, die Schönheit dieser Blüten einzufangen. Interessanterweise habe ich in den letzten vier Jahren jedesmal eine andere Kamera für die Magnolienfotos benützt. Im Selbstversuch probiere ich herauszufinden, welchen Einfluss verschiedene Kameras auf den Bildstil haben. Nach mehreren Jahren dieses Langzeitexperiments wage ich zu behaupten, dass die Kamera – und natürlich die eingesetzten Objektive – den Look der Bilder wesentlich beeinflussen. Dieser Aspekt wird beim Kamerakauf viel zu wenig beachtet. Meist geht es nur um Megapixel, Dynamikumfang, Sensorgrösse usw. Natürlich sind die technischen Daten einer Kamera nicht unwesentlich, aber es ist höchstens die halbe Miete. Die andere Hälfte ist die Arbeitsweise, die ein Stückweit von der Kamera vorgegeben wird. Es braucht allerdings, das gebe ich zu, einiges an Erfahrung um herauszufinden, welche Kamera am besten zu einem passt. Neben der Kamera hat sicher auch die eigene Befindlichkeit und das Wetter einen Einfluss auf die Fotos. 

Hier die Bilder der diesjährigen «Ernte», die ich mit der Panasonic GH5 eingefahren habe. Wenn Du magst, kannst Du die Bilder mal mit dem Jahrgang 2014 vergleichen, der mit der Nikon D810 entstanden ist. Du wirst feststellen, dass die Fotos ganz anders sind. Nicht besser oder schlechter, einfach anders.

Und wenn Dir das Technikgeschwafel eh nichts sagt, dann geniess einfach die Schönheit dieser Blüten. Jede ist ein Wunder für sich.